Private Initiative Magnesiumhilfe
Initiative
Logo Magnesiumhife
Magnesiummangel

Willkommen

auf den Webseiten der privaten Initiative Magnesiumhilfe, die im Jahr 2000 von Prof. Dr. sc. nat. Dr. med. Dierck-H.Liebscher gestartet wurde.

Diese Webseite stand der Selbsthilfeorganisation Mineralimbalancen e.V. ab 2003 mehrere Jahre bis zur Auflösung der SHO durch Beschluss der Mitgliederversammlung vom 02.03.2011 zur Verfügung.

Die Selbsthilfeorganisation Mineralimbalancen e.V. wurde 1990 von Herrn Prof. Dr. sc. med. Roland Fehlinger mitbegründet. Der Schwerpunkt war die Magnesiummangel-Tetanie bzw. das tetanische Syndrom. Die SHO unterstützte die Interessen von Patienten mit Mineralimbalancen, speziell solcher mit Magnesiummangel und lenkte Aufmerksamkeit auf die Umstände, die zu Fehlfunktionen des Mineralmetabolismus führen. Die SHO hatte auch das Ziel, zwischen Betroffenen, Gesunden, Ärzten und der Gesellschaft zu vermitteln.

Nach Auflösung der SHO verfolgt die private Initiative Magnesiumhilfe nunmehr das Ziel, die klinischen Ergebnisse der einzigen universitären Magnesiummangeltetaniesprechstunde (an der Berliner Charite bis 1990) von Herrn Prof.Dr.habil. Roland Fehlinger, die langjährigen Erfahrungen der betroffenen Patienten der SHO Mineralimbalancen e.V. (1990-2011) (zuletzt 265 Mitglieder) sowie die eigenen wissenschaftlichen Erkenntnisse und Erfahrungen weiterzugeben mit dem Ziel, dass der chronische, hereditäre Mg-Mangel mehr Beachtung findet, die Patientensicherheit gestärkt sowie Fehldiagnosen und Fehlbehandlungen vermieden werden.

Die private Initiative Magnesiumhilfe arbeitet zusammen mit dem Forum www.Mg-Mangel.de (Erfahrungsaustausch von Betroffenen), der gemeinnützigen Hans-Joachim-Bodlee-Stiftung zur Forschungsförderung auf dem Gebiet des Magnesiummangels, der Gesellschaft für Magnesium-Forschung e.V. und der Gesellschaft für Mineralstoffe und Spurenelemente e.V.

Sollten Sie weitere Fragen haben oder an einer Mitarbeit in der Selbsthilfeorganisation interessiert sein, freuen wir uns, wenn Sie mit uns Kontakt aufnehmen.

Magnesiummangel bedarf der Aufmerksamkeit des Arztes!
Gehören Sie zu den Menschen, die von Arzt zu Arzt geschickt werden ... Und man findet nichts, aber Sie fühlen sich immer noch schlecht ?

Inhaltsübersicht

Web-Auftritt

(Archiv) Selbsthilfeorganisation Mineralimbalancen e.V., 1990-2011

Informationsmaterial zum Magnesiummangel

Posterbeiträge auf wissenschaftlichen Konferenzen

Letzte Änderung Diese Seiten sind in HTML 4.01 mit Style Sheets programmiert. Technische Fragen, Hinweise und Korrekturen bitte an webmaster@magnesiumhilfe.de. Inhaltliche Fragen zum Thema Magnesiummangel und zur Initiative Magnesiumhilfe bitte an contact@magnesiumhilfe.de, siehe Impressum. Valid HTML 4.01! Valid CSS!
2. Aug. 2011